Herzlich willkommen!

Vielen Dank, dass Ihr mich auf einen Spaziergang durch meine Webseite begleitet. Ich wünsche Euch viel Spass!
Euer Philipp Probst, Autor und Chauffeur

Ihr wollt keine Neuigkeiten verpassen? Dann meldet Euch gleich für den Newsletter an.

News

16. Februar 2020

Gerne präsentiere ich Euch einen weiteren Ausschnitt aus meinem neuen Buch „Alpsegen – Die Reporterin am Lauenensee“. Im 6. Podcast lese ich eine Schlüsselszene vor. Es ist eine Szene, die Selmas Leben verändern wird. Selmas Schwester Elin macht nämlich eine Entdeckung. Hier der direkte Link zum Kurz-Hörbuch.

Auch mein Leben wird sich verändern. Schon sehr bald. Wenn meine neue Buchreihe startet, gehöre ich nicht mehr in die Schublade „Krimi-Autor“. Wie soll ich mich denn nun bezeichnen? Abenteuer-Schriftsteller? Warum ich überhaupt dem Krimi ade gesagt habe, erfährt Ihr in meinem Blog

9. Februar 2020

DIE REPORTERIN Selma Legrand-Hedlund ist im Druck. Jetzt wird es also real! „Alpsegen – Die Reporterin am Lauenensee“ wird mein insgesamt sechstes Buch. Mehr über die Kunst des Buchdrucks erfährt Ihr in meinem Blog. Und alle Selma-Updates findet Ihr wie immer unter „Die Reporterin“.

Um Druck geht es auch in meiner neusten Glosse fürs Mitarbeitermagazin der Basler Verkehrs-Betriebe. Allerdings geht es mehr um Druckknöpfe.
Und in meiner BaZ-Kolumne läute ich schon mal die Fasnacht ein. Viel Spass!

6. Februar 2020

Es geht los! Natürlich, Selma Legrand-Hedlund kommt schon ganz bald. In einem Monat sollte es soweit sein. Dann erscheint „Alpsegen – Die Reporterin am Lauenensee“. Alle Updates unter „Die Reporterin“.

Zuerst kommt aber noch die Fasnacht. Diese ist in Basel natürlich sehr wichtig. Selma ist dabei. Ich ebenso. Und die Basler Verkehrs-Betriebe, die BVB, irgendwie halt auch. In meiner Glosse erfahrt Ihr mehr dazu.

26. Januar 2020

„Alpsegen – Die Reporterin am Lauenensee“: Hier geht es zum Buchtrailer. Alle Infos zur Buch-Vernissage erfährt Ihr hier oder direkt bei der Buchhandlung Orell Füssli. Und im Blog erzähle ich Euch etwas übers Marketing.

Als „Fahrtenschreiber“ habe ich mich vom Weltwirtschaftsforum in Davos inspirieren lassen und die Mächtigen beobachtet, wie sie dem Volk zuwinken. Wir Busfahrer winken ja auch … Hier meine neuste Glosse. Viel Spass.